Adwords

Adwords?

Was ist dieses Adwords eigentlich? Es handelt sich dabei um eine Marke der Firma Google. Mit deren Hilfe kann man online Werbung gegen Geld platzieren. Die erste noch heute eingesetzte Form, ist das Bieten auf eine Platzierung in den Suchergebnissen von Google. Dazu gibt es zwei Modelle

  1. CPC Coast Per Click
  2. CPM Coast Per Mille

Während man beim CPC für einen Klick von Interessenten auf eine selbst verfasste Werbeanzeige bietet, ist das Gebot bei CPM, bezogen auf den Preis für Tausend Einblendungen der eigenen Werbeanzeigen. Mille kommt aus dem Französischen Wort für Tausend. Und so ist im Deutschsprachigen Raum für Adwords-Werbung auch oft der Begriff TKP in Verwendung. TKP heisst so viel wie Tausend-Kontakt-Preis.

Bei den Werbeanzeigen in Textform gibt Google sehr strenge Richtlinien hinsichtlich Länge, Inhalt und Form vor. Anzeigen werden nur geschaltet wenn diese den Kriterien entsprechen. Auch Videos wie Werbespots lassen sich über Adwords schalten.

Egal ob CPC oder CPM, der Einsatz von Adwords lohnt sich heute oft nur noch bei Leistungen und Produkten die direkt online käuflich sind. Also Artikel im Onlineshop zum Beispiel.

Die Verwendung von Keywords ist dabei extrem weiträumig einstellbar und nutzbar. Stellt für Laien aber oft ein kaum durchschaubare Hürde zur erreichen von erfolgreichen Kampagnen dar. Wir bieten als Adwordsagentur umfangreiche Beratung oder auch Betreeung dazu an.

Eine Alternative und zugleich die Größte Konkurrenz zu Adwords stellen Facebook-Ads dar. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass bezahlte Werbung besser für Leistungen und Produkte mit echter Nachfrage funktioniert. Als Unterbrecher- oder Störer-Werbung wird dies immer unbeliebter.

Ähnliche Begriffe

Veröffentlicht von geruweb

Ein Kunde sagte mal zu mir:„Herr Rusche Sie sind immer gerade heraus. Das ist manchmal nicht sehr angenehm, aber mir immer sehr sympathisch!“ Authentizität und Glaubwürdigkeit sind mir halt sehr wichtig. Weil das in wachsendem Maße die stärksten Erfolgsfaktoren sind.