Social Media

Social Media?

Was genau ist dieses Social Media eigentlich?

Social Media oder auch #SoME wie es im Web mittlerweile auch oft genannt wird sind die sozialen Netzwerke. Sozial deshalb, weil sich dort Menschen austauschen. Je nach Kanal geschieht dies auf unterschiedliche Art und Weise und manchmal auch mit unterschiedlichen Absichten.

Die am häufigsten genutzten Kanäle sind:

Es gibt noch viel mehr, aber bei den oben genannten ist die Konzentrierung so stark, dass jeder einzelne mehr User hat als alle restlichen Kanäle zusammen.

Wie sieht die Historie von Social Media aus?

Angefangen hatte alles 2004 mit ein paar Tausend Benutzern auf Facebook. Das wuchs zunächst extrem langsam. Als dann 2005 YouTube erschien, ging dies von den Nutzerzahlen her in extrem kurzer Zeit sofort in Führung.  Diese hat YouTube auch bis heute nicht abgegeben. Allerdings war zu Beginn die Kommunikation bei YouTube auf Videos beschränkt. Mittlerweile ist aber dort wie fast überall neben den fans oder Abonnenten, der Text-Kommentar und das Like ausschlaggebend für die Sichtbarkeit und das Ranking einzelner Beiträge.

2006 kam Twitter dazu und zeigte Facebook mal was man alleine mit Text alles erreichen kann. Das hat Facebook verstanden und  in der Folge fast auf Augenhöhe mit YouTube gleichgezogen.

Was verstehen die Menschen unter Social Media? Erstaunlich aber verständlich, wird jeder einzelne Benutzer immer den von ihm bevorzugten Kanal als Social Media bezeichnen.

Gerade diese Vielfalt ist es was das so interessant macht. Allerdings müssen KMU aufpassen, dass sie nicht in den Irrglauben verfallen einer einzelnen Person im Unternehmen das Thema zu überlassen. Denn dann ist nicht mehr sicher gestellt, dass die Social Media Aktivitäten des Unternehmens, zu den Vorlieben und Gewohnheiten der Kunden und Interessenten passen. Lieber eine neutrale Beratung einholen um dann inhouse die richtigen Aufgaben zu delegieren.

Ähnliche Begriffe

Veröffentlicht von geruweb

Ein Kunde sagte mal zu mir:„Herr Rusche Sie sind immer gerade heraus. Das ist manchmal nicht sehr angenehm, aber mir immer sehr sympathisch!“ Authentizität und Glaubwürdigkeit sind mir halt sehr wichtig. Weil das in wachsendem Maße die stärksten Erfolgsfaktoren sind.