Webdesign für den Handel,

Webdesign für den Handel macht das denn Sinn?

Webdesign für den Handel?

Aber ich dachte wir brauchen einen Onlineshop?

Psssssst! Nur wenn Sie Stress, Ärger und weniger Marge haben wollen.

Nein im Ernst, ein Shop lohnt sich wenn bestimmte Kriterien an Produkte, Nachfrage und Händler exakt zusammentreffen. Doch gerade für regionale oder lokale Anbieter lohnt sich oftmals eher Webdesign für den Handel statt eines Onlineshops.

Das eigentliche Ziel vieler echter Händler:

Wie bitte echte Händler? Ja, denn im Web gibt es außer den ganz großen weit mehr Affiliate-Shops als echte Händler. Das sind so ein Art Zwischenhändler ohne Waren ohne Lager ohne Logistik und ohne realem Ladengeschäft.  Das funktioniert, muss dich hier aber gar nicht interessieren warum und wie. Denn Du möchtest ja eigentlich nur, dass dein reales Geschäft oder dein Laden mehr verkauft. Leider gehen aber viele heute zuvor ins Internet um sich zu informieren oder mal eine erste Einschätzung von Preisen einzuholen.

Dafür genügt vernünftiges Webdesign für den Handel

Denn ohne die ganzen Shopfunktionalitäten wird es einfacher und günstiger. Erstaunlicher Weise berichten nämlich regionale Händler die einen richtigen Onlineshop betreiben, dass sie darüber fast nichts verkaufen. Aber zeitgleich viel mehr Kundschaft in ihr Geschäft kommt.

Warum ist das so?

Weil Menschen sind bequem aber nicht bescheuert. Sie wollen Ware sehen und Preise grob einschätzen können, bevor sie sich heute auf den Weg in Stadt machen um etwas bestimmtes zu kaufen. Denn ganz ehrlich vom Stadtbummel können ja nur noch drei Sorten Anbieter leben.

  1. Mode&Kosmetik
  2. Schuhgeschäfte
  3. Gastronomen

Und selbst für die wird es immer schwieriger. Die ersten beiden, weil es immer mehr Online-Anbieter gibt, die letzten weil ins gesamt weniger ziellos Shoppen wie man es früher machte. Der Eiinkaufsbummel findet doch heute oft in den Malls statt. Und das bei horrenden Ladenmieten.

Und wie soll das gehen mit dem Webdesign für den Handel?

Das Zauberwort heisst Sichtbarkeit! Also im Internet bei der lokalen Suche nach den Produkten die man im Geschäft hat gefunden zu werden. Mehr erst mal nicht! Denn wenn das Ladenlokal vor Ort ist, hat man einen Sicherheitsvorsprung dort zu verkaufen gegenüber allen Onlineshops. Nur darf man das nicht zu  Nichte machen, in dem man entweder nicht ausreichend genug in den Suchmaschinen platziert ist. Oder dann negativ auffällt mit einer Webseite die sich über mobile Geräte nicht wirklich benutzen lässt.

Also mit gutem mobilen oder Responsive Webdesign für den Handel, Interessenten wieder auf das eigene Landengeschäft aufmerksam machen. Sicher kann man wenn man denn möchte auch gleich mit einem richtigen Shopsystem wie zum Beispiel Shopware an den Start gehen. Allerdings zeigt und die Erfahrung mit Shops die wir für Kunden aufgesetzt haben, dass ein Onlineshop von Handhabung aber auch vom Mindset her sich von dem eines Einzelhänders extrem unterscheidet. Die vielen vielen Punkte die man da individuell betrachten muss kann ich hier nicht alle auflisten. Aber wenn Du nicht sicher bist, was für dein Ladengeschäft das richtige ist, sprechen einfach mal darüber.

Und dann weisst Du ob ein Shopsystem benötigst oder gutes Webdesign für den Handel für dich ausreichend ist.

Veröffentlicht von geruweb

Ein Kunde sagte mal zu mir:„Herr Rusche Sie sind immer gerade heraus. Das ist manchmal nicht sehr angenehm, aber mir immer sehr sympathisch!“

Authentizität und Glaubwürdigkeit sind mir halt sehr wichtig. Weil das in wachsendem Maße die stärksten Erfolgsfaktoren sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.