Youtube social media

YouTube Social Media Plattform Nummer 1

YouTube Social media?

Das Ergebnis YouTube vor Facebook ist Teil einer Studie Deutscher Online-Nutzer von Faktenkontor. Wussten Sie, dass auch YouTube Social Media ist. Dabei hatte YouTube von Beginn an auf den Austausch und das Mitmachen gesetzt. Ja früher sogar noch stärker als heute. Denn in der Anfangszeit brauchte YouTube aktive kreative Leute die Videos erstellten. Viele Videos, zu vielen Themen. Kontrovers, schräg, unausgegohren, manchmal verletzend und auch rassistisch.

Allerdings hatte YouTube gerade bei Videos die von der großen Mehrheit nicht gesehen werden wollte von Anfang an den usern das Heft in die Hand gegeben. Die aktiven Benutzer wurden zur Kontrollinstanz darüber ob ein Video oft gezeigt wurde oder nie.

Und aktiv bedeutet bei YouTube seit je her viel mehr als z.B. bei Facebook. Ein like oder share genügt nicht. Es bedeutet auch sich einzumischen oder Dissonanzen auszuhalten. Kommentare waren der Schlüssel zum Erfolg. Gruppen bildeten sich nicht um ein Thema herum, sondern um einen Kanal der sich aktiv mit den Themen auseinandersetzt, den die Fans lieben.

Gerade bei Unternehmen sehe ich immer wieder die völlige Fehleinschätzung von YouTube. Einige glauben ein Video gemacht und bei YouTube hochgeladen zu haben langt, um bei seinen Kunden ganz vorne mitzuspielen. Andere denken YouTube Social Media? Unsere Kunden wollen das nicht.

Beides stimmt und ist doch völlig falsch. Denn YouTube ist anders. YouTube ist emotionaler. Vor der Kamera weder Emotionen zu zeigen, noch welche zu erzeugen und Zuschauer trotzdem im Film zu halten gelingt nicht – Punkt. Aber wie man das macht steht (noch) nicht in Handbüchern. Weil das alles Filmhandwerk ist. Also langt die Bedienungsanleitung der Kamera nicht um erfolgreich zu sein. Das Zauberwort heisst?

Authentizität!

Und genau das ist noch der Wunde Punkt bei den meisten Unternehmen. Denn authentisch und transparent zu sein, ist für fast jedes Unternehmen in dem einen oder anderen Fall eine Horror-Vorstellung. So gibt es Firmen die behaupten wir stellen alles transparent dar. Und wenn es um die Wohlfühlzone geht ist dann plötzlich Schluss mit Transparenz oder Glaubwürdigkeit.

Doch genau das war und ist die Stärke von YouTube. Ein Shitstorm wie bei Facebook oder sogar Twitter ist bei YouTube extrem schwieriger. Denn da weniger Behauptungen aufgestellt werden, sondern emotional bewiesen wird, ist die Community nicht so schnell bereit irgendwelchen Trollen zu folgen.

Ich erlebe seit Jahren eher das Gegenteil. Negative oder verletzende Kommentare werden von den Nutzern viel weniger toleriert als das z.B. bei Facebook der Fall ist. Melden müssen sie es nicht, denn wer sich extrem daneben benimmt, dessen Kanal wird weniger erfolgreich. Genau das ist der Hauptgrund. Ich behaupte mal außer bei Twitter ist in keinem andern Social Media Netzwerk, der Anteil an Content Kreateuren unter den Mitgliedern so groß wie bei YouTube.  Videos zu machen und hochzuladen um diese zu zeigen, war immer die Hauptmotivation. Zu bashen oder dissen hilft dabei wenig.

Und ja, da wurden auch viele Katzenvideos gemacht.

Aber das hat YouTube überwunden. Facebook bekommt dieses Problem gerade erst. Denn ganz ehrlich, ein Video schnell mit dem handy gemacht und bei Facebook hochgeladen ist ganz einfach. Aber ohne die Qualitätskriterien die YouTube über Jahrzehnte entwickelt hat, gibt es keine Anreiz bessere Videos zu machen.

Ja, die YouTube Social Media Plattform ist nur ganz knapp vor Facebook. Das allerdings mit nur einer einzigen Variante von Postings. Ohne Gruppen-Funktion. Ohne massive Präsenz von Print oder TV Medien. Auch wenn TV in jüngster Zeit verstärkt dort aktiv wird.

Mein YouTube

Ich bin seit 2009 bei YouTube aktiv. Und das eher durch Zufall, weil meine Tochter zu mir sagte„Du Papa, du hast doch mal was mit Video gemacht, kannst Du mir helfen, ich soll was für LeFloid schneiden“ 😉 Ich sagte nur:„Schule geht vor, du bist noch zu jung“. Hätte ich geahnt was aus dem Kerl wurde …

Auf jeden Fall hatte ich das Potential von YouTube sofort erkannt und nach etlichen Jahren nun doch wieder eine Videokamera zugelegt. YouTube ist besser geworden. Die erfolgreichsten YouTuber haben alle ein Team hinter sich. Katzenvideos laufen jetzt auf Facebook und die Shitstorms bei Twitter. Ich werde also weiterhin für meine Kunden qualitativ hochwertige Videos oder auch ganze Kanäle für YouTube machen. Für Sie auch?

Veröffentlicht von geruweb

Ein Kunde sagte mal zu mir:„Herr Rusche Sie sind immer gerade heraus. Das ist manchmal nicht sehr angenehm, aber mir immer sehr sympathisch!“

Authentizität und Glaubwürdigkeit sind mir halt sehr wichtig. Weil das in wachsendem Maße die stärksten Erfolgsfaktoren sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.